Aktuelles

Bildergalerien

Mannschaft

Jugend

Stand: 30.12.2016

3. Reihe von Links nach Rechts: Jugendbetreuer Wörter Martin, Wieser Christian, Moosmaier Manuel, Nothegger David, Massinger Josef, Millinger Leonhard

2. Reihe von Links nach Rechts: Oster Nele, Kracher Christina, Kals Fabian, Nothegger Simon, Soder Sebastian , Kdt. Mitterer Martin

1. Reihe von Links nach Rechts: Prader Manuel, Millinger Michael, Eder Stefan, Mitterweissacher Philipp, Widmoser Thomas, Massinger Lukas

Landesjugendleistungsbewerb 2017 in Kirchdorf

(MM)Am Samstag, 24.6. fand in Kirchdorf der 33. Landesjugendleistungsbewerb statt. Die Jugendlichen der Feuerwehr St. Ulrich a.P. sind mit einer Gruppe in der Klasse Bronze angetreten und haben das Leistungsabzeichen souverän erringen können. Wir wurden von 34 Gruppen in dieser Wertungsklasse 14. und waren die 2. beste Gruppe des Bezirkes Kitzbühel.

Wir sind sehr stolz auf unsere Jugendlichen und gratulieren recht herzlich. Ein besonderer Dank an die beiden Jugendbetreuer Wörter Martin und Langreiter Harry für die hervorragende Arbeit.

1. Reihe von Links nach Rechts: Oster Nele, Kracher Christina, Prader Manuel, Kals Fabian, Massinger Lukas

2. Reihe stehend: Eder Stefan, Widmoser Thomas, Betreuer Langreiter Harry, Wieser Christian, Soder Sebastian, Mitterweissacher Philipp, Chefbetreuer Wörter Martin

Feuerwehrjugend Wissenstest 2017

(MM) Am Samstag, 8.4.2017 fand in Aurach bei Kitzbühel der Wissenstest der Feuerwehrjugend statt. Wir waren mit gesamt 13 Mädchen und Burschen dabei und Alle konnten hervorragend abschneiden.

WT in Gold: Millinger Leonhard, Millinger Michael, Soder Sebastian, Wieser Christian

WT in Silber: Massinger Lukas, Mitterweissacher Philip, Nothegger Simon

WT in Bronze: Eder Stefan, Kals Fabian, Kracher Christina, Oster Nele, Prader Manuel, Widmoser Thomas

Wir gratulieren herzlich!

Dank auch an die Betreuer, Wörter Martin, Langreiter Harald, Reiter Andi und Kafka Wofei.

Freiwillige Feuerwehr St. Ulrich

 

 

fullmarketing.at GmbH Webseiten-Sponsoring für Vereine

NOTRUF FEUERWEHR 122