Notruf: 122

Retten | Löschen | Bergen | Schützen

Archiv 2022

Das Jahr im Überblick

Einsatz 08-2022

(MM) Am Freitag, 22.4.22 um 11:05h wurden wir per Sammelruf zu einem Unterstützungseinsatz für den Rettungsdienst in der Dorfstrasse gerufen. Wir leisteten Tragehilfe und brachten gemeinsam mit dem Rettungsdienst die verletzte Person zum RTW. Danke für den Einsatz an unserer Mannschaft und die gute Zusammenarbeit mit dem RD Tirol, die uns von 11:05h bis ca. 12:00h mit 12 Mann beschäftigte.

Wissenstest Feuerwehrjugend

(MM) Am Samstag 09.4.2022 fand der diesjährige Jugendfeuerwehr Wissenstest in St. Johann i.T. im Feuerwehrhaus statt. Die Jugendlichen bereiteten sich seit Anfang des Jahres auf ihren großen Tag vor. So können wir voll Stolz die erfolgreiche Teilnahme von allen unseren 8 Jugendfeuerwehr Mitgliedern vermelden. Dies war auch die Premiere unseres neuen Jugendbetreuers Hulleman Sven und der Helferin Kracher Christina. Beiden großer Dank für die Vorbereitungen und eine gute Hand in der Führung der Jugendfeuerwehr. Als Bewerter in St. Johann i.T. waren Kdt. Stv. Wörter Martin und erstmals Kals Fabian tätig. Dort konnte auch Martin eine Ehrung für 10 Jahre Tätigkeit als Bewerter vom BFK Martin Mitterer überreicht bekommen. Dafür auch nochmals Gratulation. Jetzt aber wieder zu den wichtigsten am Samstag, unseren Jugendlichen. Bronze erreichten Holzer Rene, Wörter Jakob jun und Niederberger Felix, Gold erreichten Würtl Alexander, Kirchner Niklas, Schreder Matthias, Widmoser Josef und Fink Florian. Gratulation zu eurer Leistung!

Besuch der VS St. Ulrich a.P.

(MM) Schon Tradition ist der Besuch der 4. Klasse VS St. Ulrich a.P. und auch ein ganz besonderer Tag für uns. Am Freitag, 18.3. war es wieder soweit und mit Fr. Millinger Sonja besuchten uns 24 Mädchen und Buben und wurden durch Kdt. Foidl Christoph und Zugskdt. Koblinger Daniel in das Geschehen rund um einen Blackout und die verbundenen Probleme eingewiesen. Ebenso wurde unser neuer Bgm Martin Mitterer kurz begrüsst, der sich ebenso vom Besuch begeistert zeigt und den Kindern alles Gute wünscht und bei der Feuerwehr für ihr Engagement im Bereich Zivilschutz bedankte.

Neuer Kommandant und Stellvertreter

(MM) Am Freitag, 28.1.2022 wäre normalerweise die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr St. Ulrich a.P. mit Neuwahlen des Kommandos durchgeführt worden. Die JHV wurde aufgrund der aktuellen Covid Situation abgesagt und die Wahlen wurden per Briefwahl abgehalten. Unsere Fr. BGMín Lackner Brigitte zählte die Briefwahlstimmen der beiden Kandidaten für den Kommandanten BI Foidl Christoph und Kommandanten Stellvertreter BM Wörter Martin aus. Von den 43 gültigen Stimmen entfielen an beide Kandidaten jeweils 42 Ja- Stimmen. Somit hat die Feuerwehr St. Ulrich a.P. nach lange geplanter Kommando Übergabe einen neuen Kommandanten und Kommandanten Stellvertreter. Fr. Bürgermeisterin Lackner Brigitte bedankte sich bei dem bisherigen Kommandanten Martin Mitterer für seinen langjährigen Dienst für den Nächsten und bedankte sich bei unseren Kameraden Christoph Foidl und Wörter Martin für die Annahme der neuen Ämter. Martin M. bedankte sich beim Ausschuss und gratuliert den beiden neuen Kommandanten für die Wahl und bietet seine Hilfestellung und weitere Mitarbeit in der Feuerwehr St. Ulrich a.P. klarerweise an, die gerne angenommen wurde. Christoph F. bedankte sich bei dem Vorgänger Martin Mitterer für seine Tätigkeit im Ausschuss von 30 Jahren und die Tätigkeit als Kommandant oder Kommandant Stv. für gesamt 19 Jahre. Ebenso bedankt sich Christoph bei Evelyn, Martins Frau für die Reinigung des Feuerwehrhauses über die letzten 9 Jahre. Bei einer nächsten Gelegenheit, wenn es die Covid Situation wieder zulässt wird sich sicherlich im Kreise der Kameradschaft es eine Gelegenheit geben eine Honorierung abzuhalten. Wir wünschen den beiden neuen Kommandanten alles erdenklich Gute für die kommenden Aufgaben.

Einsatz 01-2022

(MM) A23 VU-eingeklemmte Person, L002 Pillerseestrasse KM 4,75 wurde am Freitag, 28.1.2022 um 16:55h per Sirene und Pager von der Leitstelle Tirol alarmiert. 2 Fahrzeuge sind im Bereich der Kurve Adolari ineinander gefahren und dabei wurde eine Person im Fahrzeug von Waidring kommend eingeklemmt. Gleichzeitig wurde die Feuerwehr Waidring mit der Bergeschere mitalarmiert, die kurz nach der Feuerwehr St. Ulrich a.P. schnell an der Unfallstelle war. Die Einteilung des Einsatzleiters OBR Martin Mitterer teilte den Einsatz in 2 Bereiche auf. Mit dem LFB St. Ulrich a.P. wurde das Fahrzeug weggezogen, dass am PKW der eingeklemmten Person anstand. Die Feuerwehr Waidring übernahm die Personenbergung mit der Bergeschere und öffnete danach das Fahrzeug und führte gemeinsam mit dem Rettungsdienst die Personenbergung durch. Die Absicherung der Einsatzstelle, die einseitige Öffnung der Straße und Kontrolle auf ausgelaufene Betriebsmittel beschäftigen uns noch bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes, der die beiden Fahrzeuge entfernte. Die beiden Feuerwehren waren mit gesamt 40 Frau/Mann ca. 1 Stunde mit dem Einsatz beschäftigt. Gottseidank konnte der Zustand der eingeklemmten Person an Ort und Stelle, nach Auskunft der Notärztin als nicht kritisch eingestuft werden. Danke an alle beteiligten Institutionen von Polizei, Rettungsdienst, First Responder Pillerseetal und den beteiligten Kameraden der Feuerwehr St. Ulrich a.P. und Waidring.

Notruf: 122

Retten | Löschen | Bergen | Schützen

Kontakt

Dorfstraße 15
6393 St. Ulrich am Pillersee

Tel.: +43 5354 88 500
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!